´╗┐ TSV Wassermungenau e.V. - Tennisabteilung - Mannschaften - Sommer 2022 - Herren 65
< Logo TSV Wassermungenau >

TSV Wassermungenau e.V. -
Tennisabteilung

https://www.tennis-tsv-wassermungenau.de  
 
Sie sind hier: Startseite Mannschaften Sommer 2022 Herren 65
zurück Druckversion

< Logo der Herren 65 >


Sommer 2022 - Herren 65

< Bild Herren 65 >
Vergrößern

Mannschaftsportrait: BTV-Mannschaftsportrait
Klasse: Herren 65 Landesliga 2 Gr. 168 NO
BTV
Ballmodus: BTV 1.0
Mannschaftsführer: Schaller, Norbert

Die Mannschaft bildet eine Spielgemeinschaft mit der Tennisabteilung der DJK Abenberg , über die die Mannschaftmeldung erfolgt.

Seitenanfang

Sommer 2022 - Herren 65 - Rangliste

Nr LK  Verein   Name, Vorname Jg.
 01   7.6 Ab  Schaller, Norbert  1951 
 02   9.0 Ab  Mathajsl, Peter  1954 
 03  11.5 Ab  Burkel, Eugen  1957 
 04  14.0 Ab  Höhn, Peter  1949 
 05  17.4 Ab  Maier, Werner  1951 
 06  19.8 Ab  Löffert, Gerd  1944 
 07  19.8 Wa  Oeder, Hans  1948 
 08  21.7 Ab  Kern, Johannes  1957 
 09  23.4 Ab  Besold, Klaus  1955 
 10  23.8 Ab  Rupprecht, Benno  1953 
 11  23.4 Ab  Seemeyer, Manfred  1938 
 12  23.4 Ab  Gröger, Siegfried  1944 
 
Ab= DJK Abenberg
Wa= TSV Wassermungenau

druckbare Fassung (PDF-Format):    farbig    schwarz-weiß

Seitenanfang

Sommer 2022 - Herren 65 - Gruppengegner

Gruppengegner Sommer 2022:

TC Röttenbach
TuS Feuchtwangen
SG Randersacker
TG Heidingsfeld-Würzburg
1. FC Altenmuhr

Seitenanfang

Sommer 2022 - Herren 65 - Teamplan

Teamplan Sommer 2022:

 Datum, Uhrzeit Ort  Heimmannschaft  Gastmannschaft  Erg.  Bericht
 Mi, 11.05.2022 11:00 Ab  DJK Abenberg 1. FC Altenmuhr4:2 anzeigen 
 Mi, 18.05.2022 11:00- TC Röttenbach DJK Abenberg0:6 anzeigen 
 Mi, 25.05.2022 11:00- TuS Feuchtwangen DJK Abenberg2:4 anzeigen 
 Mi, 22.06.2022 11:00 Ab  DJK Abenberg TG Heidingsfeld-Würzburg6:0 anzeigen 
 Mi, 29.06.2022 11:00 Ab  DJK Abenberg SG Randersacker3:3 anzeigen 

Die BTV-Spielberichte werden im PDF-Format bereitgestellt.

druckbare Fassung des Teamplans (PDF-Format)

Sie können sich die Spieltermine (ICS-Format) herunterladen und in alle gängigen Kalenderprogramme importieren.

Seitenanfang

Sommer 2022 - Herren 65 - Gruppenplan

Gruppenplan Sommer 2022:

 Datum, Uhrzeit Ort  Heimmannschaft  Gastmannschaft  Erg.  Bericht
 Mi, 11.05.2022 11:00- TC Röttenbach TuS Feuchtwangen0:6
 Mi, 11.05.2022 11:00- SG Randersacker TG Heidingsfeld-Würzburg5:1
 Mi, 11.05.2022 11:00 Ab  DJK Abenberg 1. FC Altenmuhr4:2 anzeigen 
 Mi, 18.05.2022 11:00- TC Röttenbach DJK Abenberg0:6 anzeigen 
 Mi, 18.05.2022 11:00- TuS Feuchtwangen SG Randersacker1:5
 Mi, 18.05.2022 11:00- 1. FC Altenmuhr TG Heidingsfeld-Würzburg2:4
 Mi, 25.05.2022 11:00- TuS Feuchtwangen DJK Abenberg2:4 anzeigen 
 Mi, 25.05.2022 11:00- TG Heidingsfeld-Würzburg TC Röttenbach4:2
 Mi, 25.05.2022 11:00- SG Randersacker 1. FC Altenmuhr3:3
 Mi, 22.06.2022 11:00- TC Röttenbach SG Randersacker1:5
 Mi, 22.06.2022 11:00 Ab  DJK Abenberg TG Heidingsfeld-Würzburg6:0 anzeigen 
 Mi, 22.06.2022 11:00- TuS Feuchtwangen 1. FC Altenmuhr4:2
 Mi, 29.06.2022 11:00- 1. FC Altenmuhr TC Röttenbach5:1
 Mi, 29.06.2022 11:00- TG Heidingsfeld-Würzburg TuS Feuchtwangen4:2
 Mi, 29.06.2022 11:00 Ab  DJK Abenberg SG Randersacker3:3 anzeigen 

Die BTV-Spielberichte werden im PDF-Format bereitgestellt.

druckbare Fassung des Gruppenplans (PDF-Format)

Sie können sich die Spieltermine (ICS-Format) unserer Mannschaft herunterladen und in alle gängigen Kalenderprogramme importieren.

Seitenanfang

Sommer 2022 - Herren 65 - Tabelle

Tabelle Sommer 2022:

Platz  Mannschaft Beg. TabPkt Mp Sätze Spiele
1 DJK Abenberg59:123:747:18335:192
2 SG Randersacker58:221:942:19296:236
3 TG Heidingsfeld-Würzburg56:413:1729:35234:263
4 TuS Feuchtwangen54:615:1530:36246:290
5 1. FC Altenmuhr53:714:1630:33267:270
6 TC Röttenbach50:104:2615:52198:325

druckbare Fassung der Tabelle (PDF-Format)

Seitenanfang

Sommer 2022 - Herren 65 - Spielberichte (direkt von der Mannschaft)
´╗┐
Mi, 11.05.2022 11:00 Herren 65 - 1. FC Altenmuhr 4:2
Guter Einstieg in die Saison 2022
Bei gutem Wetter empfingen wir den Gast aus Altenmuhr auf der schönen Anlage in Abenberg. Viele Spieler kannten wir aus diversen Spielen von Gunzenhausen. In der Aufstellung Schaller, Mathajsl, Burkel, Kern, Besold waren wir gut aufgestellt. Höhn im Urlaub, Löffert, Maier, Oeder alle verletzt oder noch nicht fit, fehlten, Rupprecht Benno war unsere Reserve. Peter M. auf Pos.2 spielte gegen Schäfter W., begann super bis 4:1, ein gutes Spiel von ihm. Danach kam Wolfgang S. immer besser ins Spiel, drehte den ersten Satz zum 4:6 aus Abenberger Sicht, der 2te Satz begann für Peter besser, aber er spielte nicht sein bestes Tennis an diesen Tag, 2:6 war das Ergebnis. Parallel spielte Hannes Kern auf Pos. 4 gegen Hartner B. Den ersten Satz dominierte Hannes seinen Gegner und gewann 6:1. Im zweiten Satz bekam sein Gegner noch den Fuß ins Spiel, aber Hannes schaffte das 7:5 zum wichtigen Punktgewinn. Eugen spielte gegen Heinrich Bickel, gewann den ersten Satz souvrän 6:1. Im zweiten Satz war die Konzentration kurz weg, aber er holte sich mit 6:3 den 2ten Punkt zum 2:1. Norbert auf Pos. 1 hatte es mal wieder mit Werner Hofmann zu tun, der sich ja runderneuert hatte: 2 neue Knie 2020. War sicher kein schönes Spiel, aber Norbert spielte konzentriert 6:1, 6:0 zum Zwischenergebnis von 3:1. Die Doppel Norbert/Peter auf Pos. 1 gegen Heiner/Werner hatten alles im Griff und gewannen 6:1, 6:0, holten den 4 Punkt zum Sieg. Eugen/Klaus, der seinen Einstand feierte, verloren den ersten Satz ziemlich schnell gegen Schäfter/Reichert 0:6, führten 5:2 im 2ten Satz, konnten leider den 2ten Satz nicht gewinnen, 6:7 war das Endergebnis zum 4:2 Endstand. Nach dem Sieg schmeckten die Schaschlik noch ein bisschen besser, bei herrlichem Wetter. Das nächste Spiel in Röttenbach bei Erlangen sollte auch gewonnen werden, vergangenes Jahr gab es ein 4:2, mit diesem Ergebnis wären sicher alle einverstanden.
N. Schaller
druckbare Fassung (PDF-Format)
Mi, 18.05.2022 11:00 TC R├Âttenbach - Herren 65 0:6
Zweiter Sieg, Röttenbach ein gutes Pflaster
Bei besten Wetter spielten wir das zweite Mal in Röttenbach bei Erlangen. In der Aufstellung Norbert, Peter M., Eugen, Peter H. und Johannes gingen wir das Spiel an. Es konnte auf 4 Plätzen begonnen werden, Johannes meldete immer positive Ergebnisse. Peter H. auf Pos. 4 hatte seinen Gegner im Griff und gewann souverän in 2 Sätzen 6:1, 6:1. Eugen ließ an Pos.3 nichts anbrennen: 6:4, 6:1 gewann auch er überzeugend. Peter M. auf Pos. 2 spielte im ersten Satz Klasse, im zweiten Satz hatte er einen Hänger und verlor 5:7, aber gewann den Matchtiebreak zum 3ten Punkt. Norbert auf Pos. 1 verschlief den ersten Satz, verlor diesen 2:6, dafür gewann er den zweiten Satz 6:0, den Matchtiebreak dann 10:3, zum 4:0 nach den Einzeln. Da Norbert wegen zwickender Wade im Doppel pausierte, spielten Peter / Peter das Einser- Doppel. Mit Höhen und Tiefen schafften sie im Matchtiebreak den Sieg. Eugen / Hannes im Zweier-Doppel machten es sehr spannend. Fast kitschig der Verlauf: 6:0, 5:0 war der Zwischenstand. Dann drehten sie 5:2, 5:4, 6:6...Satztiebreak, Sieg zum 6:0. Die Gastgeber waren wieder sehr entspannt: untertags Brezen, Kuchen, genügend Wasser, bei Pizza nach dem Spiel war es ein gelungener Tag. Nächsten Mittwoch geht es nach Feuchtwangen, auch die haben 6:0 gegen Röttenbach gewonnen, also alles offen.
N. Schaller
druckbare Fassung (PDF-Format)
Mi, 25.05.2022 11:00 TuS Feuchtwangen - Herren 65 2:4
Dritter Sieg in Folge
Bei guten Tenniswetter, spielten wir in Feuchtwangen auf einer schön angelegten Tennisanlage, die Plätze hätten aber mehr Pflege gebraucht. Ohne Norbert, der noch an seiner Wadenzerrung laboriert, spielte Peter M. auf Pos. 1, Eugen B. auf Pos. 2, Peter H. auf Pos. 3 und Klaus B. auf der Pos. 4. Wir konnten über 4 Plätze beginnen, Peter M. hatte seinen Gegner Treu Rainer im Griff, spielte konzentriert und gewann verdient mit 6:2,6:1. Eugen begann wie die Feuerwehr gegen Keim Wolfgang, führte 4:1, danach hatte sich sein Gegner gefangen und Eugen produzierte unnötige Fehler. Der zweite Satz lief ähnlich ab, leider war das Endergebnis 4:6, 4:6, eine ärgerliche Niederlage. Peter H. hatte im ersten Satz eine gute Länge in seinen Schlägen, gewanndiesen 6:2, gegen Krommer Erwin. Im zweiten Satz spielte sein Gegner besser, aber Peter machte die wichtigen Punkte und gewann 7:5. Klaus hatte es mit Jechnerer Manfred zu tun, Das Spiel war ausgeglichen, der Feuchtwanger holte sich den ersten Satz 6:4. Im zweiten Satz lief es richtig gut für Klaus, er holte sich mit 6:2 den Satz, der Matchtiebreak musste entscheiden, wie meistens eine enge Kiste. Klaus kämpfte sich nach Rückstand auf 7:8 nochmal ran, dann kam zur Unzeit ein Doppelfehler - Endstand 8:10. Nach den Einzeln stand es damit 2:2. Die Mannschaft besprach, dass wir mindestens einen Punkt mitnehmen möchten. Doppel 1 Peter/Peter, Doppel 2 Eugen/Klaus. Doppel 2 begann super und holte sich den ersten Satz 6:2, den zweiten Satz über ein Kampfspiel hier zeigte Eugen eine tolle Laufleistung, Klaus spielte solide. Die Belohnung war ein 7:6 zum Sieg. Das Einser Doppel lief am Anfang immer einen Punkt hinterher, doch machten sie einen Break und gewannen den Satz 7:5. Im zweiten Satz hatten sie den Gegner im Griff und gewannen auch diesen mit 6:2 zum 4:2 Sieg. Ein Lob den Gastgebern, die sehr fair waren und eine gute Verpflegung hatten. Nach der Pfingstpause kommen noch zwei Heimspiele gegen Heidingsfeld und Randersacker. Wir können beruhigt diesen Spielen entgegensehen.
N. Schaller
druckbare Fassung (PDF-Format)
Mi, 22.06.2022 11:00 Herren 65 - TG Heidingsfeld-W├╝rzburg 6:0
Super Mannschaftsleistung
Der Gast aus Heidingsfeld kam mit 4:2 Punkten und konnte noch in der Tabelle oben mitmischen. Die ersten Paarungen: Peter M. auf Pos. 2 hatte einen Sahnetag und gewann mit 6:1, 6:0 ganz klar. Peter H. auf Pos. 4 begann mit Stotterstart, da passte der laute Mähdrescher, der das Heu einfuhr, neben dem Platz 2 auch noch dazu, es stand bald 1:4, der Mannschaftsführer sprach kurz mit Peter, danach spielte er besser und gewann den 1sten Satz noch 6:4. Was beide besprachen, bleibt ein Geheimnis, den 2.Satz gewann er souverän mit 6:1. Die zweite Runde mit Norbert auf Pos. 1, der wieder fit war. Er spielte am Anfang noch ein wenig ungenau, aber mit 6:1, 6:0 ging er nach solidem Spiel als Sieger vom Platz. Eugen auf Pos. 3 hatte seinen Gegner gut im Griff, spielte druckvoll und gewann 6:2, 6:2 auch in dieser Höhe verdient. Nach 4:0 nach den Einzeln konnte man die Doppel locker angehen, aber gewinnen möchte man doch. Eugen spielte mit Johannes das Zweier-Doppel, sie spielten solide und gewannen 6:2, 6:2. Norbert/Peter M. im Einser-Doppel waren im ersten Satz überrascht, denn die Gegner spielten ein klasse Doppel. 4:6 war das Ergebnis. Danach waren die Abenberger die Besseren, 6:1 gewannen sie den zweiten Satz, der Matchtiebreak musste entscheiden. Eine klare Sache 10:0, zum Endergebnis von 6:0. Beim anschließenden Essen, Fleischküchle mit Kartoffelsalat und Soße, waren die Heidingsfelder, die sportlich und gesellschaftlich angenehme Gegner waren, wieder ganz zufrieden. So wünscht man sich einen Tennistag. Das letzte Spiel zuhause gegen Randersacker wird entscheiden. ob man nächstes Jahr eine Klasse höher spielt.
N. Schaller
druckbare Fassung (PDF-Format)
Mi, 29.06.2022 11:00 Herren 65 - SG Randersacker 3:3
Es wurde nochmal sehr spannend
Zum Endspiel um den Aufstieg in die Landesliga 1 kam der Tabellenzweite aus Randersacker. Den Abenberger reichte ein Unentschieden zum Aufstieg. In Bestbesetzung mit Norbert, Peter M., Eugen und Peter H., begann Peter M. auf Pos. 2, er hatte einen Gegner zu bearbeiten, der defensiv alle machbaren Bälle zurückbrachte. Peter spielte gut, leider die Bigpoints vom Halbfeld und am Netz gingen an diesem Tag zu viel daneben. 3:6, 6:7 war das Endergebnis. Peter H. auf Pos.4 spielte solide gegen einen Gegner, der dem Abenberger nicht ebenbürtig war, 6:2, 6:0 holte Peter H. den ersten Punkt. Eugen auf Pos. 3 spielte und rackerte, aber sein Gegner spielte gut, leider ging das Match mit 4:6, 6:7 an den Gegner. Norbert spielte im ersten Satz gut, gewann diesen 6:1, im zweiten Satz stand es gleich 0:3, danach gewann Norbert 6 Spiele in Folge zum 6:3, der Zwischenstand nach den Einzeln 2:2. In den Doppeln musste noch ein Punkt her, Norbert/Peter M. im Einser-Doppel und Eugen/Peter H. im Zweier-Doppel sollten es richten. Eugen/Peter kämpften, aber das Ergebnis war leider 6:7, 4:6. Norbert und Peter M. spielten sehr konzentriert gegen einen guten Gegner, das Ergebnis mit 6:1, 6:2 ist deutlicher als das Spiel verlief. Der dritte Punkt war gewonnen und der Aufstieg perfekt. Ein Dank an Benno und Werner, die als Reserve den Schläger dabei hatten. Bei Schaschlik und Pommes gefiel es auch den Spielern aus Randersacker, die sportlich auch gesellig eine gute Truppe (7 Personen) waren. Ein Dank an alle Helfer, die uns wieder super unterstützten. Die Feier danach viel natürlich sehr ruhig aus, da unsere Inge Braun an diesem Tag beerdigt wurde.
N. Schaller
druckbare Fassung (PDF-Format)
Seitenanfang

Sommer 2022 - Herren 65 - Vorjahre

Sommer 2021

Seitenanfang
zurück
 
letzte Neuigkeiten
Spielpläne Winter 2022/2023
Juniorinnen 18 holen ungeschlagen die Meisterschaft
Damen 40 II bleiben sieglos
Niederlage zum Abschluss für Bambini 12
Nichts zu holen für Herren 40
Herren bleiben sieglos
Abschlusserfolg für Damen 40
Herren 60 sichern Klassenerhalt
Erster Sieg für Bambini 12
Herren mit Niederlage
Auswärtsniederlage für Damen 40

LK-Race

LK-Race der Spielgemeinschaft


tennis.de News-Ticker

mybigpoint News-Ticker

WetterOnline
WetterOnline
Das Wetter für
Wassermungenau
Mehr auf wetteronline.de

  ©TSV Wassermungenau e.V. - Tennisabteilung  letzte Änderung:
01.07.2022 19:00